• MK

Generalversammlung und Königskrönung bei den „Königlich privilegierten"

Bad Grönenbach Novum bei der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Bad Grönenbach: Generalversammlung, Kleinkaliber (KK)- und Luftgewehr-Königskrönung: Coronabedingt fand alles an einem Abend im örtlichen Schützenheim statt. Schützenmeister Max Klemp begrüßte 38 Schützen und Schützinnen, unter ihnen auch vier Jugendliche. Kassenwart Martin Walter legte einen aus Vereinssicht „nicht ganz so guten Kassenbericht“ vor. Auch hierfür wurde die Pandemie als Grund angeführt. Geehrt wurden für jeweils 25 Jahre im Verein Peter Bayer und Marina Schlayer. Für jeweils 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Anton Spieler mit einer Urkunde des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) und mit der Ehrennadel in Gold des Deutschen Schützenbundes (DSB) geehrt. Anja Böck gewinnt Anja Böck sicherte sich durch einen 79-Teiler die KK-Königswürde, vor Anton Maurus (87) und Marina Schlayer (116). Bei der Vereinsmeisterschaft verwies Anton Maurus mit 92 Ringen Anton Spieler (86) und Manfred Maurus (84) auf die weiteren Ränge. Bei der LG-Königsjagd verteidigte Anton Spieler seinen Königstitel von 2019 (2020 fand kein Schießbetrieb statt), diesmal mit der Pistole und einem 4,8-Teiler, vor Marina Schlayer (17,6) und Renate Honold (36,8). Den Titel der Jugendkönigin errang durch einen 23,9-Teiler Sabrina Hekelsmiller. Vizekönigin wurde Corinna Endres (41,7). Brezenkönig wurde Jannik Keim (94,6). Die Vereinsmeisterschaft entfiel, da wegen der Pandemie kein Schießbetrieb stattfinden konnte. (ph)


Auszug aus der Memminger Zeitung vom 19.10.2021


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen