top of page
  • MK

Schießsportderby in Bad Grönenbach

Aktualisiert: 17. März

Schützen und Markträte kämpfen bei der Gemeindemeisterschaft um den Pokal


von links: Nicola Albrecht (Schützenmeisterin SV Ittelsburg), Anton Spieler (Kgl.priv.SG Grönenbach), Jürgen Höret (Marktgemeinderat), Sabrina Hekelsmiller (Kgl.priv.SG Grönenbach), Andrea Angele (SG Zell), Max Klemp (Schützenmeister Kgl.priv.SG Grönenbach), Wolfgang Binzer (Schützenmeister SG Zell), Dominik Keim (Sportleiter Kgl.priv.SG Grönenbach), Anton Maurus (Kgl.priv.SG Grönenbach) und Siegfried Riegg (SG Zell) Foto: Helga Klemp


Rüdiger Rieß - Gewinner des Gemeinderatspokal


Kurze Anreisewege, jahrelange Bekanntschaften und zielsichere Schützinnen und Schützen: Es sind Begriffe, die die Bad Grönenbacher Gemeindemeisterschaft wohl am besten beschreiben. Nach 4 Jahren Pause trafen sich die Bad Grönenbacher Schützen sowie die beiden Ortsteil-Vereine aus Zell und Ittelsburg am 1. und 2. März zur 32. Auflage des Wettbewerbs - diesmal im Schützenheim in Bad Grönenbach. Derbystimmung? Fehlanzeige. Es war ein kameradschaftliches Miteinander, zumindest bei Speis und Trank an den Tischen in der Gaststube. An den Ständen hingegen ging es an den zwei Tagen um jeden einzelnen Ring. Direkt nach dem Ende des sportlichen Wettbewerbs fand am Samstag die Siegerehrung ebenfalls im örtlichen Schützenheim statt - ein Wettlauf gegen die Zeit, um pünktlich zum Start um 19 Uhr alle Ergebnisse beisammen zu haben. Zu Beginn begrüßte Schützenmeister Max Klemp alle Anwesenden aus den drei Vereinen, sowie die Vertreter der Gemeinde Bad Grönenbach. Bürgermeister Bernhard Kerler ließ sich krankheitsbedingt entschuldigen. Das Rathaus wurde durch dessen Stellvertreterin Ilse Dorn und vier anwesende Gemeinderäte repräsentiert. Vor den druckfrischen Resultaten der letzten Tage, wurden zuerst die jüngsten (Celine Kiesel, Linus Heider, beide Jahrgang 2015 und Leonie Schaber, Jahrgang 2014, alle Kgl. priv. SG Grönenbach) und danach die ältesten Teilnehmer (Anton Maurus, Jahrgang 1934, Kgl. priv. SG Grönenbach und Siegfried Riegg, Jahrgang 1947, Schützengesellschaft Zell) geehrt. Anschließend folgten die Ergebnisse  der 32. Gemeindemeisterschaft, bei der insgesamt 94 Schützen am Stand waren, wobei auch hier in der Blattlwertung die Jüngsten den Anfang machten. Im Folgenden werden jeweils die besten drei Ergebnisse aufgeführt. Blattlwertung Schüler/Jugend 1. Anna Waibel 31,4 Teiler, 2.Sabrina Hekelsmiller 48,3 T. (beide Kgl. priv. SG Grönenbach) 3.Niklas Zoller 53,6 Teiler (SG Zell).Blattlwertung Schützen 1. Anton Maurus 12,9 T. (Kgl. priv. SG Grönenbach) 2. Markus Petrich 16,9 T. 3. Anton Rauch 18,9 T. (beide SG-Zell). In den Ringklassen war erstmal die Lichtgewehrklasse vertreten, die es erlaubt auch Kindern unter 10 Jahren erste Einblicke in den Schießsport zu geben. Lichtgewerhrklasse: 1. Linus Heider 147 Ringe, 2.Marc Härtner 140 R., 3. Ferdinand Renz 139 R. (alle Kgl. priv. SG Grönenbach).Schülerklasse 1. Anna Waibel 163 R. (Kgl. priv. SG Grönenbach), 2.Noah Mückisch 142 R. (SV Ittelsburg), 3.Simon Honold 139 R. (SG Zell). Jugendklasse 1. Sabrina Hekelsmiller 189 R. (Kgl. priv. SG Grönenbach), 2. Lara Seethaler 170 R. (SV Ittelsburg), 3. Sarah Geiger 156 R. (SG Zell). Damenklasse 1. Andrea Angele 193 R., 2.Andrea Lehmann 187 R. (beide SG Zell), 3. Angelika Paul 186 R. (SV Ittelsburg). Schützenklasse 1.Wolfgang Binzer 188 R. (SG Zell), 2. Dominik Keim 186 R.,3.Jürgen Einsiedler 186 R. (beide Kgl. priv. SG Grönenbach). Auflageklasse 1.Anton Spieler 209,5 R. (Kgl. priv. SG Grönenbach), 2.Gertrud Endres 206,4 R. (SG Zell), 3.Wolfgang Müller 205,2 R. (SV Ittelsburg). Ein besonderes Highlight einer jeden Gemeindemeisterschaft ist der Gemeinderatspokal, bei dem alle Gemeinderäte des Marktes eingeladen sind am Stand ihr Können unter Beweis zu stellen. In diesem Jahr sicherte sich, wie schon bei der vergangenen Gemeindemeisterschaft, Rüdiger Rieß den Pokal, diesmal mit einem 30,4 Teiler. Ein Highlight jagte das nächste und so folgte das große Finale, die  beiden Gemeindemeisterpokale. Auch hier riss der rote Faden des Abends nicht ab und die Jugend durfte beginnen. Für die Wertung werden die Blattl der drei besten Jungschützen der Vereine zusammengezählt. Mit einem Teiler von zusammengerechnet 289,4 sicherte sich die SG-Zell den Pokal der Jugend. Nach einem kurzen Grußwort der zweiten Bürgermeisterin Ilse Dorn waren dann auch die jung gebliebenen, besser gesagt die Erwachsenen an der Reihe. Hier wurden die besten zehn Starter als Mannschaft gewertet. Auf Platz drei landete der Schützenverein Ittelsburg mit einem 891,6 Gesamt-Teiler gefolgt von der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Grönenbach mit einem Gesamt-Teiler von 483,0. Somit geht der Gemeindemeisterpokal 2024 an die Schützengesellschaft Zell mit einem 381,5 Gesamt-Teiler. Der größte Ortsteil des Marktes Bad Grönenbach geht damit als Titelverteidiger in die nächste Gemeindemeisterschaft, die im Schützenheim in Ittelsburg ausgetragen wird. Johannes Klemp, Schriftführer                                              



123 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page